Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VL-Fr. Gr.3 - 11.Sp.: Vorberichte, Ergebnisse, Kommentare & Spielberichte - Saison 2023/2024
#1
Sa. 20.01.2024 17:30 Uhr Polizei SV Köln II gg. HC Weiden 2018 II
SR: Breuer/Reichstein

Sa. 20.01.2024 17:30 Uhr ASV SR Aachen gg. BTB Aachen
SR: Müller/Opalka

So. 21.01.2024 16:00 Uhr SG Ollheim-Straßfeld gg. DJK Leverkusen
SR: Fritz/Kalenbach

So. 21.01.2024 16:30 Uhr HC Gelpe/Strombach II gg. CVJM Oberwiehl
SR: Hess/Werblow

So. 21.01.2024 18:00 Uhr HSG Euskirchen gg. HSV Troisdorf
SR: Heinrichs/Reinckens
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
#2
(12-01-2024 16:24)Tobias Schwalb schrieb: So. 21.01.2024 16:00 Uhr SG Ollheim-Straßfeld gg. DJK Leverkusen
SR: Fritz/Kalenbach

Vorbericht auf der SGO-Facebook Seite:

Bereit für den Restart - SGO „Bad Cats“ empfangen den DJK Leverkusen zum Jahresauftakt

Nach fast sechs Wochen Winterpause steht für die Verbandsliga-Handballerinnen der SG Ollheim-Straßfeld am kommenden Sonntag, dem 21.Januar 2024 das erste Heimspiel in diesem Jahr gegen den DJK Leverkusen auf dem Programm.


Gegen den DJK Leverkusen, der mit inzwischen 11:9-Punkten auf den 3.Tabellenplatz vorgerückt ist, haben die SGO Damen noch etwas gut zu machen. Schließlich musste man sich im Hinspiel Ende November in Leverkusen nach schwacher Abwehrleistung mit 32:28 geschlagen geben und die lange Heimreise mit leeren Händen antreten.

SGO-Trainer Dirk Kowalke hatte im Nachgang von einer vermeidbaren Niederlage gesprochen und deshalb möchte es seine Mannschaft im anstehenden Rückspiel in eigener Halle besser machen und an die beiden guten Leistungen beim HC Weiden 2018 II (23:23) und beim HSV Troisdorf (21:22) vor dem Jahreswechsel anknüpfen. Sollte den SGO Damen am Sonntag ein Heimsieg gegen die Leverkusenerinnen gelingen, würden sie ihr Punktekonto (aktuell 8:10-Zähler) wieder ausgleichen und zum dritten Mal in Folge ungeschlagen bleiben.

„Die drei Punkte vor der Winterpause haben uns gut getan. Jetzt müssen wir zusehen, dass wir nach der längeren Pause schnell wieder in den Flow kommen. Im Hinspiel gegen Leverkusen war meines Erachtens durchaus mehr drin als die knappe Niederlage und wir wissen, was wir anders machen müssen, wenn wir dieses Mal als Sieger vom Platz gehen möchten. In dieser engen Liga ist jeder Zähler wichtig und mit zwei weiteren Punkten am Sonntag könnten wir in der Tabelle weiter nach oben klettern“, so die Einschätzung von Trainer Dirk Kowalke im Vorfeld der Partie.

Da Torhüterin Julia Brock Ende Dezember von ihrem fünfmonatigen Auslandsaufenthalt auf Bali zurückgekehrt ist, könnte dem Trainerteam für das Spiel gegen den DJK Leverkusen erstmals in dieser Saison ein voller Kader zur Verfügung stehen. Lediglich hinter dem Einsatz von Torhüterin Meike Stapf steht krankheitsbedingt noch ein Fragezeichen.

Anpfiff in der Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim ist am Sonntag um 16:00 Uhr. Geleitet wird die Partie von den beiden Schiedsrichtern Martin Fritz und Andre Kalenbach, denen die SGO ebenso eine angenehme Anreise wünscht, wie auch den Gästen aus Leverkusen.

Die Damenmannschaft der SGO freut sich auf das Wiedersehen mit ihren Zuschauer/innen und Fans, sowie auf deren lautstarke Unterstützung. Für Speisen und Getränke wird natürlich wie immer gesorgt.

SGO - wo Handball lebt
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
#3
Ergebnisse:

Polizei SV Köln II gg. HC Weiden 2018 II 24:30 (12:16)
ASV SR Aachen gg. BTB Aachen 22:36 (10:16)
SG Ollheim-Straßfeld gg. DJK Leverkusen 22:24 (11:9)
HC Gelpe/Strombach II gg. CVJM Oberwiehl 25:25 (14:10)
HSG Euskirchen gg. HSV Troisdorf 29:18 (13:10)

laut NuLiga
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
#4
(22-01-2024 00:55)Tobias Schwalb schrieb: SG Ollheim-Straßfeld gg. DJK Leverkusen 22:24 (11:9)

Spielbericht auf der SGO-Facebook Seite:
 
Knappe Heimniederlage zum Jahresauftakt - SGO „Bad Cats“ lassen sich einen möglichen Sieg aus der Hand nehmen

In der ersten Verbandsliga-Partie des neuen Jahres empfing die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld am vergangenen Sonntag die Sportfreunde des DJK Leverkusen zum nächsten Heimspiel in der Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim.


Für das Aufeinandertreffen mit den Leverkusenerinnen hatten sich die SGO Damen im Vorfeld viel vorgenommen, denn sie hatten das klare Ziel an die guten Leistungen aus den letzten beiden Auswärtsspielen vor dem Jahreswechsel beim HC Weiden II und in Troisdorf anzuknüpfen und sich für die 32:28-Hinspielniederlage in Leverkusen zu revanchieren.

Die Vorzeichen für die Begegnung standen grundsätzlich gut, denn Trainer Dirk Kowalke stand erstmals in dieser Saison ein voller Kader zur Verfügung, während die Gäste aus Leverkusen mit lediglich neun Spielerinnen anreisten.

In der Anfangsphase schienen sich die Gastgeberinnen allerdings noch im Winterschlaf zu befinden und lagen schnell mit 0:2 zurück. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie war es Torhüterin Meike Stapf, sowie der Torumrandung zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch deutlicher ausfiel. Stattdessen gelang es den „Bad Cats“ wenig später das Spiel mit einem 3:0-Lauf zu ihren Gunsten zu drehen (3:2). Allerdings lag man nach einer Viertelstunde dann auch schon wieder mit 4:6 zurück.

Eine Auszeit von Trainer Dirk Kowalke sorgte jedoch in der Folge für Besserung und seine Mannschaft konnte nach 21 Minuten zum 7:7 ausgleichen. Nach 25 Minuten sorgte Anika Milden schließlich für die erneute Führung (9:8) und diese bauten die SGO Damen bis zur Halbzeitpause auf 11:9 aus.

Im Gegensatz zur ersten Hälfte waren die Gastgeberinnen nach dem Wiederanpfiff direkt hellwach und erhöhten in der 34.Minute auf 13:9, wobei sie auch von einer zwischenzeitlichen doppelten Überzahlsituation profitierten. Zu diesem Zeitpunkt schienen sich die SGO Damen auf dem richtigen Weg in Richtung drittem Heimsieg zu befinden, doch die Gäste aus Leverkusen ließen sich nicht abschütteln und verkürzten, nachdem die beiden Zeitstrafen abgelaufen waren, wieder auf 13:12.

Auch ein weiterer Doppelschlag zum 15:12 brachte den Gastgeberinnen nicht die nötige Sicherheit. Stattdessen kam der DJK schnell wieder auf 15:14 heran und übernahm nach dem 16:14 von Ronja Brauer durch drei Tore in Folge erneut selbst die Führung (16:17). Zwar glichen die SGO Damen noch zwei weitere Male aus, doch danach zogen die Gäste aus Leverkusen erstmals auf drei Tore davon (18:21).

Damit gaben sich die „Bad Cats“ allerdings noch nicht geschlagen und kämpften sich nochmal auf 20:21 und wenig später auf 21:22 heran. Eine Zeitstrafe gegen Anika Milden und zwei Gegentore in der entsprechenden Unterzahlsituation sorgten in den Schlussminuten dann jedoch für die Entscheidung zu Gunsten des DJK Leverkusen, ehe Yara Schrey wenige Sekunden vor dem Abpfiff vom Siebenmeterpunkt zum 22:24-Endstand traf.

Trainer Dirk Kowalke war nach dem Spiel sichtlich enttäuscht: „Hier war heute deutlich mehr drin. Wir haben es leider zum wiederholten Male nicht geschafft über 60 Minuten in Angriff und Abwehr zu funktionieren und haben somit erneut zwei Punkte leichtfertig verschenkt. Im Gegensatz zum Hinspiel haben wir es heute in der Abwehr eigentlich ganz gut gemacht, dafür war aber diesmal, insbesondere in der zweiten Halbzeit, der Angriff das Problem. Eigentlich wollten wir uns heute mit einem Sieg in der Tabelle weiter nach oben orientieren, aber so dümpeln wir jetzt weiterhin im unteren Mittelfeld herum“.

Tore und Aufstellung der SGO Damen:
M. Stapf (TW), J. Brock (TW), Y. Schrey (6/6), M. Frisch (4), R. Wagner (3/1), A. Milden (3), J. Martens (2), A. Haupt-Heimann (1), S. Cariati (1), R. Brauer (1), L. Schneider (1), L. Kraus, J. Klug und A. Heinen.
Offizielle: D. Kowalke (A), P. Frisch (B) und T. Schwalb (Kampfgericht).

Vorschau:
Das nächste Meisterschaftsspiel der SGO Damen findet am Sonntag, dem 04.Februar 2024 um 16:00 Uhr erneut in eigener Halle gegen den BTB Aachen statt. Die Damenmannschaft freut sich dabei wieder über jede Unterstützung.

SGO - wo Handball lebt
TORWART ist KEINE POSITION, sondern eine LEBENSEINSTELLUNG!
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Gr.3 - 11.Sp.: Vorberichte, Ergebnisse, Kommentare & Spielberichte - Saison 2023/202400